Aufprall
Mann (66) wird bei Unfall in Wangen eingeklemmt und lebensbedrohlich verletzt

Der Polizei wurde am Sonntagmorgen gegen 07.50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in der Wangener Teilgemeinde Schauwies gemeldet.

Der 66-jährige Fahrer eines VW Phaeton befuhr im Industriegebiet Schauwies die Karl-Maybachstraße von Geiselharz her kommend in Richtung Claude-Dornier-Straße. Rechts neben der Fahrbahn war ein Müllwagen geparkt, auf welchen der VW-Lenker nach bisherigem Erkenntnisstand ungebremst auffuhr. Der Aufprall war so stark, dass die Limousine teilweise unter das Heck des Lasters geschoben wurde.

Der 66-jährige Lenker musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Zur Bergung des Verletzten befanden sich neben dem Rettungsdienst noch die Feuerwehren Amtzell und Wangen im Einsatz.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019