Special Blaulicht SPECIAL

Vorsicht
Betrugsversuch in Wangen: Wohnungssuchender (21) erstattet Anzeige

Ein 21-jähriger Wohnungssuchender ist in den vergangenen Tagen über eine Immobilien-Plattform im Internet bezüglich einer Mietwohnung in Wangen mit einer vermeintlichen Vermieterin per E-Mail in Kontakt getreten.

Bereits im Vorfeld der Wohnungsbesichtigung wurde der junge Mann zur Bezahlung einer Kaution und einer Monatsmiete von insgesamt rund 2.000 Euro aufgefordert. Da dem 21-Jährigen Zweifel an der Seriosität des Inserats aufkamen, überwies er den Betrag nicht. Ferner entdeckte er im Internet zahlreiche Betrugshinweise bezüglich der inserierten Vermieterdaten und erstattete daraufhin Anzeige.

Die Polizei warnt Bürgerinnen und Bürger vor dieser Betrugsmasche und rät, sich bei einer Wohnungssuche über den vermeintlichen Vermieter, beispielsweise mittels Suchmaschine im Internet, möglichst genau zu informieren. Bezahlungen im Vorfeld sollten nicht geleistet werden. Ebenso wird empfohlen, nie eine Kopie des persönlichen Ausweises oder Bankdaten an Unbekannte weiterzugeben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen