Angst
Aufgemalter Totenkopf: Lindenberger Polizei öffnet verdächtiges Weihnachtspaket aus Polen

Am Dienstagnachmittag erschien ein Lindenberger Bürger bei der Polizei und übergab den Beamten ein ihm verdächtig erscheinendes Paket. Der gebürtige Pole hatte es am Vormittag ohne irgendeinen Hinweis auf den Absender erhalten und stellte nach Entfernen des Paketaufklebers fest, dass darunter ein Totenkopf aufgemalt und in polnischer Sprache die Worte 'Guten Appetit' aufgeschrieben waren.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben letztendlich, dass das Paket vom 29-jährigen Neffen des Empfängers aus Kempten verschickt wurde. Dieser hatte das Paket aus Polen erhalten und sollte es lediglich weiterleiten. Vorher malte er jedoch 'aus Spaß' den Totenkopf und die gut gemeinten Worte auf.

Inhalt des Pakets waren selbst gesammelte Pilze, die die in Polen lebende Mutter ihrem Sohn zukommen lassen wollte. Das Paket wurde wieder an den 49-jährigen Empfänger ausgehändigt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen