Brauchtum
Zehnter Gerichtstag in Eglofs: Von Windrädern und einem Allgäu-Staat

2Bilder

Bei einer Sache scheinen sich alle einig zu sein, Richter und Beisitzer des hohen Gerichts und auch die über 200 Zuschauer beim zehnten Gerichtstag in Egolfs: Das Allgäu soll eine autonome Region werden oder am Besten gleich ein eigener Staat. Schnell treibt die Idee wilde Blüten, Richter und Volk sind kaum mehr zu bremsen, die Vorschläge sprudeln nur so hervor: So soll der Gerichtstag wird zur Bundesversammlung werden. Gelebt werden soll nach den Grundsätzen der drei Bs: «Beten, Bschütten, Bschießen.» Auch ein Vorschlag für eine Allgäuer Partei fehlt nicht: «Allgäuer Haufen - mit der Abkürzung AHA.»

Der Isnyer Bürgermeister Rainer Magenreuter löst die Diskussion aus mit der Frage, wo denn nun eigentlich das Allgäu anfängt und wo es aufhört. Aktueller Anlass der Diskussionen: Die Gemeinde Amtzell will in den Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben wechseln.

Auch wenn die Grenzen selbst nach zahlreichen Wortmeldungen und Vorschlägen nicht klar abgesteckt werden können, entscheidet Karl Stiefenhofer als vorsitzender Richter: Amtszell gehört ins Allgäu. Dort findet auch in diesem Jahr der Westallgäutag statt. Im kommenden Jahr wird er in Hergatz stattfinden, verkündet Stiefenhofer an diesem Abend.

Dass beim Gerichtstag in Eglofs nicht nur lamentiert, kritisiert und geklagt, sondern auch gehandelt wird, zeigt Karl Milz in einer kurzen Bilanz über die Themen der vergangenen Jahre. So wurde etwa das falsch geschriebene Schild, das in Richtung Syrgenstein weist, von den zuständigen Bürgermeistern von Heimenkirch und Hergatz ausgetauscht. Allerdings moniert Nikolaus Graf von Waldburg-Zeil, Schlossherr von Syrgenstein, in diesem Zusammenhang, dass man ihm doch noch das «Corpus Delicti» noch aushändigen solle.

Verteidigen muss sich Magenreuter seine Ideen für Windräder in der Region.

Ein wohl nicht ganz unvoreingenommener Richter Karl Stiefenhofer - auch Vorsitzender des Heimatbund Allgäu, der sich gegen Windkraft im Allgäu ausgesprochen hatte - verdonnert Magenreuter dazu, die Aufkleber «Das Allgäu zu schön für Windkraft» in seiner Amtsstube auszulegen. Der Vorschlag der Windkraft-Gegner Magenreuter solle Windbeutel backen, setzt sich dagegen nicht durch.

Fährt er von Steinegaden nach Eglofs, gehe ihm der richtige Pfad verloren, klagt der Scheidegger Altbürgermeister Georg Schmid. Sein Vorschlag für ein Ortsschild: «Eglofs (Köberle Dorf)». Bürgermeister Josef Körberle ist das jedoch zu viel der Ehre und plädiert für «Freies Dorf Eglofs».

Auf ein ernstes Thema macht Nikolaus Graf von Waldburg-Zeil das hohe Gericht aufmerksam. Seit geraumer Zeit sei das Kriegerdenkmal in Maria-Thann entfernt worden. «Ich bitte die Gemeinden Hergatz und Heimenkirch den tapferen Krieger zu restaurieren und wieder aufzustellen.» Stiefenhofer verspricht das Anliegen an die beiden Gemeinden, deren Bürgermeister an diesem Abend beide nicht anwesend waren, weiterzugeben. Der Westallgäuer Regisseur Leo Hiemer bittet das Gericht, den Bayerischen Rundfunk noch einmal zu erinnern, endlich eine Allgäu Trilogie zu drehen. «Die wollen ihren Kopf aus der Schlinge ziehen, das dürfen wir nicht zulassen», appelliert Hiemer und berichtet auch einen ersten Erfolg: Im Mai wird seine Dokumentation über Carl Hirnbein gezeigt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen