Wirtschaft
Wohnmobil-Hersteller Dethleffs in Isny meistert Finanz-Krise

Neue Modelle wie der 'Evan', einem kompakten Wohnmobil für Einsteiger, sollen dem Reisemobil-Hersteller Dethleffs neue Kunden bringen. Denn der Absatz von Wohnmobilen und Camping-Anhängern war zuletzt rückläufig.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2012/13 verkaufte Dethleffs rund 8.200 Reisemobile und zirka 2.500 Caravans - etwas weniger als im Jahr zuvor. 'Wir leben jetzt noch von den Best-Agern', sagt Marktetingleiter Helge Vester, also Menschen im besten Alter, die ein hohes Einkommen haben oder eine gute Rente. Aber dieses Klientel schrumpft ganz langsam.

Weil also vorauszusehen ist, dass der Verkauf von Wohnmobilen nicht leichter wird, baut Dethleffs die Sparte Vermietung und Leasing aus. Mit der Firma 'McRent' besitzt das Isnyer Unternehmen inzwischen die größte Wohnmobil-Vermietungskette in Europa mit 18 Mietstationen in Deutschland und 30 auf dem gesamten Kontinent.

Den ganzen Bericht über die wirtschaftliche Lage von Dethleffs und wie genau das Unternehmen die Krise gemeister hat, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 05.12.2013 (Seite 24).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ