Ermittlung
Wieder Radmuttern im Allgäu gelockert: Lindenberger bietet 500 Euro Belohnung

Ein Fall von gelockerten Radmuttern beschäftigt die Polizei in Lindenberg. Ein Autofahrer hatte unterwegs ein auffälliges Rumpeln bemerkt, nachdem sein Fahrzeug einige Tage lang auf dem Parkplatz eines Discounters abgestellt war.

Daraufhin stellte er fest, dass insgesamt fünf Radmuttern locker waren. Zur Klärung des Falles setzt der Mann eine Belohnung von 500 Euro aus.

Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art im Westallgäu. Erst vor Monatsfrist hatte es in Hergatz ein ähnliches Vorkommnis gegeben. Auch damals konnte ein Unfall aber noch vermieden werden. Die Polizei geht jedoch nicht davon aus, dass ein Zusammenhang besteht.

Mehr über den aktuellen Fall und die Einschätzung der Polizei lesen Sie in Der Westallgäuer vom 25.11.2014 (Seite 29).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen