Natur
Westallgäuer Landwirte ärgern sich über Feldüberquerer

In der Theorie ist es ganz einfach: 'Ab Georgi darf man nicht mehr über die Felder'. So sagt es ein ungeschriebenes Gesetz.

So appelliert der Alpwirtschaftliche Verein Jahr für Jahr. So halten sich auch viele Westallgäuer daran. Doch Ausnahmen gibt es. Und das ärgert Landwirte, Waldbesitzer und Hundefreunde gleichermaßen. Die Polizei verzeichnet ein ganz anderes Problem, das mit dem Frühjahr zusammen hängt: Die Wildunfälle nehmen zu.

Alleine in der vergangenen Woche registrierte die Lindenberger Polizei ein halbes Dutzend Zusammenstöße zwischen Auto und Wild. Im Frühling ist also nicht nur der gesunde Menschenverstand von Naturliebhabern, sondern auch von Autofahrern gefragt.

Mehr darüber lesen Sie im Westallgäuer vom 24.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen