Energie
Werbung für Anschluss Weitnaus an Fernwärmenetz

Das Fernwärmenetz, das die Gemeinde Weitnau aufbauen will, kostet fast 1,5 Millionen Euro. Dies erklärte Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der Energiegenossenschaft Weitnau (EGW), Alexander Streicher bei einem Informationsabend, den mehr als 100 Interessierte besuchten.

Noch sind Anschlusskapazitäten frei, warb der Rathauschef. «Je mehr Haushalte sich an das Fernwärmenetz anschließen, umso günstiger werden die Kosten für den Einzelnen», so das Credo der Energiegenossenschaft Weitnau, EGW. Auch die Skeptiker mit ihren Bedenken zum Standort, Geruchsbelästigung waren vor Ort.

Bürgermeister Alexander Streicher verdeutlichte die Beweggründe der Gemeinde: Der Heizölverbrauch für alle kommunalen Bauten liegt bei mehr als 100 000 Litern pro Jahr (etwa 80 000 Euro). Der Fernwärmepreis liege gegenüber dem Ölpreis konstant und deutlich günstiger, zudem würden jährlich 218 Tonnen CO 2 eingespart. Zudem habe das Projekt sämtlichen Risikoprüfungen standgehalten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen