Barrierefreiheit
Wenn der Gemeinde die Hände gebunden sind: Polizei hilft Rollstuhlfahrerin am Hergatzer Bahnhof

An diese Reise wird sich Gertrud Fissl wohl noch lange erinnern. Beinahe hätte sie diese gar nicht antreten können. Die 76-Jährige sitzt im Rollstuhl und hatte ihre Mühe mit dem nicht barrierefreien Bahnhof Hergatz. Doch dann hat ihr die Polizei buchstäblich unter die Arme gegriffen. <%IMG id='1102551' title='Zug'%>

Nachdem sie bei der Dienststelle angerufen hatte, hat eine Streife der Frau schnell und unkompliziert beim Einsteigen geholfen, erzählt Fissl. Denn der Gemeinde und dem Bürgermeister sind beim Thema Barrierefreiheit am Bahnhalt die Hände gebunden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen