Kommunalpolitik
Wahl: Hergatzer Bürgermeister muss weiterhin zittern

Uwe Giebl geht im hessischen Heusenstamm in die zweite Runde: Der amtierende Hergatzer Bürgermeister hat es in seiner Heimatstadt bei der Bürgermeisterwahl in die Stichwahl geschafft. Mit 38,1 Prozent holte Giebl als Kandidat der CDU die meisten Stimmen, gefolgt vom SPD-Kandidaten Halil Öztas (29,5).

Die beiden parteilosen Kanidaten erreichten 18,8 und 13,6 Prozent der Stimmen. Zufrieden, aber dennoch ein bisschen enttäuscht zeigte sich Giebl am Sonntagabend um kurz nach 20 Uhr, als das vorläufige Endergebnis feststand.

'Insgeheim habe ich schon gehofft, dass es so läuft wie in Ar-genbühl', sagte Giebl. Dort hatte sich Roland Sauter bei der Wahl gegen sechs Kandidaten im ersten Durchgang durchgesetzt. Die Stichwahl in Heusenstamm findet am 11. Oktober statt. Optimistisch und gewohnt gelassen sieht Giebl dem zweiten Wahlgang entgegen. Er hofft, auch die Wähler der parteilosen Kandidaten für sich gewinnen zu können.

Vor allem die Woche direkt vor der Wahl will er intensiv Wahlkampf betreiben und die Menschen motivieren, zur Urne zu gehen. Die Wahlbeteiligung in Heusenstamm lag gestern bei 48,8 Prozent. Rund 14.000 Menschen waren aufgefordert, ihre Stimme für einen der Bürgermeisterkandidaten abzugeben.

Der Antritt von Giebl wäre im Januar 2016. Bis dahin muss die Gemeinde Hergatz einen neuen Bürgermeister wählen. Bisher wurde noch kein Kandidat öffentlich genannt. Den Wahltermin für Hergatz setzt das Landratsamt fest.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Westallgäuers vom 28.09.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019