Wärme Weitnau
Wärme für die Dorfhalle Wengen

Der Wärmeliefervertrag mit der Gemeinde Weitnau steht: Das Nahwärmeunternehmen Martin Nigst wird mit seinem neu erstellten Hackschnitzelheizwerk die nahe gelegene Dorfhalle in Wengen versorgen.

Vorerst laufe der Vertrag mit garantierter Preisstabilität fünf Jahre, erläuterte Rathauschef Alexander Streicher dem Gemeinderat. Die Hausanschlusskosten betragen einmalig 4500 Euro. Kalkuliert werden jährliche Kosten von 14 363 Euro. Eine Preiserhöhung darf laut Vertrag erst nach Ablauf von fünf Jahren erfolgen.

Diese richtet sich nach dem Verbraucherpreisindex des Statistischen Bundesamtes und orientiert sich an den Rohstoffpreisen. Streicher bezeichnete den Vertrag als 'transparentes System'. Im Hinblick auf die steigenden Gaspreise und die veraltete Heizanlage komme die Investition 'langfristig billiger' als das bisherige System.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019