Ruhestand
Vom Westallgäu nach Berlin – Pfarrerin Ingrid Ossig will auch im Alter noch Kultur genießen

Die evangelische Pfarrerin Ingrid Ossig aus Scheidegg geht am 30. Juni kommenden Jahres mit ihrem Ehemann nach Berlin. Nicht, weil sie eine neue Pfarrstelle annimmt, sondern um sich zur Ruhe zu setzen.

Die 59-Jährige will auch im Alter noch Kultur genießen, wenn sie nicht mehr so mobil ist. 'Mit dem Rollator in die Philharmonie' ist ihr Motto. Stillsitzen kann die Pfarrerin auch im Ruhestand nicht, sie hat sich schon einiges vorgenommen.

Welche Pläne sie in ihrer neuen Heimat hat, welche Erinnerung sie von Scheidegg mitnimmt, und was unterfränkische Protestanten von den Westallgäuern unterscheidet, lesen Sie im ausführlichen Interview in Der Westallgäuer vom 18.09.2014 (Seite 33).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen