Bildung
Vielleicht bald keine Halbjahreszeugnisse mehr am Gymnasium Lindenberg

Heute wird es für die meisten Schüler in Bayern ernst: es gibt die Halbjahreszeugnisse. Doch nicht an allen Schulen ist der Tag der Wahrheit. Denn seit ein paar Jahren gibt es für alle Schulen im Freistaat die Möglichkeit, anstatt eines Halbjahreszeugnisses sogenannte Zwischenberichte zu verteilen. Diese enthalten einen Überblick über alle schriftlichen und mündlichen Noten des Schülers und werden im Dezember und April verteilt.

Auch am Lindenberger Gymnasium wird überlegt, ob Zwischenberichte die Halbjahreszeugnisse ersetzen sollen. «Wir haben das schon mehrfach ausführlich diskutiert», sagt Schulleiter Hermann Endres. Derzeit werde eine Software getestet, danach entscheide die Lehrerschaft sowie der Elternbeirat über die Einführung, so der Schulleiter. «Es besteht die Möglichkeit, dass die Zwischenberichte im nächsten Schuljahr eingeführt werden», sagt Endres. Für ihn haben die Zwischenberichte im Vergleich zum Halbjahreszeugnis einen klaren Vorteil: «Es schafft mehr Transparenz, wie es um die Leistungen der Schüler steht.»

Wie häufig die Möglichkeit des Zwischenberichts derzeit tatsächlich schon genutzt wird, werde nicht erhoben, so Dr. Ludwig Unger, Pressesprecher beim Kultusministerium. Nach einer dreijährigen Testphase an einem Gymnasium wurde zum Schuljahr 2005/06 die Option, statt eines Halbjahreszeugnisses zwei Zwischenberichte zu verfassen, für alle bayerischen Schulen freigegeben. Ob dieses Verfahren angewendet wird, entscheidet die Lehrerkonferenz. Außerdem muss der Elternbeirat zustimmen.

Möglich sind die Zwischenberichte jedoch nur in den Jahrgangsstufen, in denen sich die Schüler nicht mit ihrem Zeugnis bewerben.

«Die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt waren damals positiv», sagt Unger. Schüler und Eltern wüssten so früher als bisher, wie es um die Leistungen in den einzelnen Fächern steht. «So hat der Schüler etwa noch in den Weihnachtsferien die Möglichkeit, etwas zu tun - und nicht erst im Februar», sagt Pressesprecher Unger.

Die Lehrerschaft der Realschule in Lindenberg hat sich dennoch nach einer längeren Diskussion gegen die Zwischenberichte entschieden. «Bei uns bekommen die Eltern vor den Sprechtagen einen Notenbogen mit allen mündlichen und schriftlichen Noten ihrer Kinder», sagt Schulleiter Walter Zwinger. Meist im November und Mai finden die Elternsprechtage statt, bei denen dann auch die Eltern ein Bild von den Leistungen des Schülers erhalten. «Diese Transparenz ist uns sehr wichtig», sagt Zwinger.

Noch ein anderer Grund spricht laut Zwinger gegen die Einführung der Zwischenberichte: «Für die neunten und zehnen Klassen müssen wir auf jeden Fall Halbjahreszeugnisse anfertigen, da sich die Schüler mit diesen Zeugnissen bewerben.»

Möglich, aber nicht praktikabel

Für die Volksschulen, also auch für die Mittelschule in Lindenberg, kommen die Zwischenberichte nur für die Jahrgangsstufen sechs und sieben in Frage. «Theoretisch ist es möglich, Zwischenberichte für diese zwei Jahrgänge einzuführen, allerdings nicht wirklich praktikabel», sagt Unger.

So sieht das auch der Lindenberger Schulleiter Gerhard Hoffmann: «Der Aufwand hierfür ist zu groß.» Zudem würde dies nur den Druck auf Lehrer und Schüler verstärken, da noch mehr Leistungsnachweise in einem kürzerem Zeitraum erbracht werden müssten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen