Asyl
Unterkunft in Weiler: Bundespolizei geht, Flüchtlinge kommen

Der Landkreis wird im nächsten Jahr die Unterkunft in der Pfarrer-Sonntag-Straße in Weiler mit Flüchtlingen belegen. Das hat das Landratsamt angekündigt. Bisher nutzt die Bundespolizei die Gebäude.

Ein privater Investor hatte die Unterkunft im vergangenen Jahr gebaut. Das Landratsamt hat sie langfristig angemietet – von Anfang an mit der Absicht, dort Asylsuchende unterzubringen. Weil die Zahl der Flüchtlinge stark zurückgegangen ist, wurden die 22 Wohneinheiten aber zunächst nicht benötigt. Deshalb nutzt sie die Bundespolizei seit drei Monaten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Westallgäuers vom 21.12.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019