Alpsommer
Tiere in Maierhöfen werden vor dem Viehscheid auf TBC untersucht

Die nächsten Tage bekommen die Hirten auf den Alpen der Weidegenossenschaft Maierhöfen im Hochgratgebiet noch ungewöhnlichen Besuch: Ein Tierarzt wird alle Tiere über 24 Monaten auf Rinder-TBC (Tuberkulose) untersuchen. Die Ergebnisse sollen bis zum Viehscheid am kommenden Wochenende vorliegen, informiert Alpmeister Herbert Mader.

Der Viehscheid kann so wie geplant stattfinden. Der Bereich rund um den Hochgrat sowie das Ehrenschwanger Tal sind nicht als sogenanntes 'Risikogebiet' ausgewiesen, informiert das Lindauer Veterinäramt. Der Grund: Kontakt mit Rotwild haben dir Tiere dort nicht, Befunde gab es auch nicht.

Drei Tage dauert es nach Angaben des Veterinäramtes bis die Ergebnisse vorliegen. Während zunächst Vieh ab einem halben Jahr untersucht worden ist, sind es jetzt nur noch Tiere, die älter als 24 Monate sind.

Mehr über die Untersuchung der Kühe und weshalb die Weidgenossenschaft Lindau dieses Jahr nicht am Alpabtrieb teilnimmt finden Sie in Der Westallgäuer vom 10.09.2013 (Seite 27).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen