Klärwerk
Störung im Klärwerk Hergatz hat Gewässer nicht belastet

Die schwere Störung in der Kläranlage des Abwasserverbands Obere Leiblach in Hergatz hat zu keinen Schäden in den Gewässern geführt. Das teilt das Landratsamt Lindau mit.

Die erhöhten Stickstoff- und Phosphorwerte im Abwasser hätten die Leiblach, die in den Bodensee mündet, nicht belastet. «Alle Werte liegen im unkritischen Bereich», so Karl Schindele, Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Kempten. Die Ursache der Störung ist noch unbekannt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen