Hochwasser
Starke Regenfälle lassen Gewässer ansteigen - Feuerwehr pumpt Keller aus - Straßen und Wege geflutet

Ganz so schlimm wie befürchtet wurde es nicht: Die starken Regenfälle haben gestern zwar etliche Gewässer ansteigen und teils über die Ufer treten lassen, doch zumindest aus Sicht von Kreisbrandrat Friedhold Schneider hielten sich die Auswirkungen des Hochwassers in Grenzen. Lediglich in Weiler musste die Feuerwehr ausrücken, weil der Gräbenbach einen Keller unter Wasser gesetzt hatte. Der Einsatz dauerte rund drei Stunden (oben links). In Verbindung mit dem Schmelzwasser wurden auch einige Straßen und Wege geflutet. Unsere Fotos (zu sehen im Uhrzeigersinn) entstanden an der Baustelle der Brücke über die Leiblach bei Hämmerle und Zwiesele (Gemeinden Opfenbach und Heimenkirch), in Weiler, zwischen Unterthalhofen und Jungensberg (Stiefenhofen) an der Reitanlage Wolfsried (Stiefenhofen) und in Muthen (Heimenkirch). Foto: Matthias Becker (4), Denise Neufert (2)

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019