Verschiegen
Standortanalyse zu Hergatzer Feuerwehrhäusern wird nicht öffentlich besprochen

Eine neue Standortanalyse zu den Hergatzer Feuerwehrhäusern liegt vor. Laut Bürgermeister Uwe Giebl weiß bislang nur ein kleiner Kreis, was darin steht. Geht es nach dem Rathauschef, soll dieser Kreis am kommenden Montag erweitert werden – aber nur um Gemeinderatsmitglieder.

Denn öffentlich will der Bürgermeister das Thema laut seinem Stellvertreter Michael Zeh nicht besprechen – weder die Vorstellung des Gutachtens noch die Beurteilung durch einen Rechtsbeistand. Damit handelt er nicht nur gegen den Willen mancher Bürger, sondern auch gegen eine Empfehlung des Landratsamts.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Wochenendausgabe des Westallgäuers, vom 04.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen