Verkehr
Stadt Lindenberg beendet Probelauf in der Schillerstraße

Die Blumenkübel stehen wieder auf dem Gehweg, das Tempomessgerät ist abmontiert, das Fußgängerzonenschild aufgestellt: Die Stadt hat den Probelauf zu einer neuen Verkehrsführung in der Schillerstraße beendet.

Seitdem ist dort wieder eine kleine Fußgängerzone ausgezeichnet. Und dabei wird es vermutlich auch bleiben: Zu der erhofften Belebung der Tiefgarage hat die Verkehrsöffnung in der Schillerstraße nicht geführt.

Immer wieder gab es Vorstöße, die Straße zumindest von der Hauptstraße aus für den Verkehr freizugeben. Dadurch sollte die Tiefgarage unter dem Einkaufszentrum besser erreichbar sein, argumentierten die Befürworter einer solchen Öffnung. Um das zu überprüfen, hat die Stadt im April einen dreimonatigen Probelauf begonnen und die Schillerstraße versuchsweise freigegeben. Das Ergebnis ist eher ernüchternd.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Westallgäuers vom 08.07.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Peter Mittermeier aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019