Diskussion
Söders Kruzifix-Anordnung stößt im Westallgäu überwiegend auf Kritik

Jesus Christus am Kreuz
  • Jesus Christus am Kreuz
  • Foto: Martina Diemand
  • hochgeladen von Holger Mock

Markus Söders Anordnung, im Eingangsbereich jedes Dienstgebäudes im Freistaat „deutlich wahrnehmbar“ ein Kreuz anzubringen, stößt auf geteilte Resonanz im Westallgäu. Neben klarer Ablehnung gibt es vereinzelt verhaltene Zustimmung. Das förderte eine Umfrage des Westallgäuers unter kirchlichen und weltlichen Amtsträgern zutage.

Nicht als Verpflichtung, sondern als Empfehlung hat der Ministerrat das Anbringen eines Kreuzes den kommunalen Behörden, also Landratsamt, Stadt- und Gemeindeverwaltungen, nahegelegt. Landrat Elmar Stegmann wird dem nicht folgen. „Wir leben in einem christlich geprägten Land, und dennoch sollte der Staat in weltanschaulichen Fragen Neutralität wahren“, erklärt er und ergänzt: „Die Diskussion um Kreuze in staatlichen Gebäuden spaltet unsere Gesellschaft eher, als dass sie zusammenführt.“ Deshalb werde das Landratsamt keine Kreuze oder andere religiöse Symbole in den Dienstgebäuden anbringen.

Was die Bürgermeister von Heimenkirch, Weiler-Simmerberg, Gestratz und Scheidegg, der evangelische Pfarrer von Scheidegg Uwe Six, Dekan Thomas Renftle aus Weiler und der katholische Pfarrer Martin Weber der Pfarreiengemeinschaft Heimenkirch dazu sagen, dazu einen Kommentar von Redakteurin Ingrid Grohe finden Sie in der Samstagsausgabe des Westallgäuers vom 28.04.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Ingrid Grohe aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019