Tourismus im Allgäu
Special Tourismus im Allgäu SPECIAL

Tourismus im Allgäu
Smartphone-Parken jetzt auch in Lindenberg möglich

indenbergs Erster Bürgermeister Eric Ballerstedt (links) und Patrik Lundberg (rechts), Geschäftsführer der Parkster GmbH.
  • indenbergs Erster Bürgermeister Eric Ballerstedt (links) und Patrik Lundberg (rechts), Geschäftsführer der Parkster GmbH.
  • Foto: Davor Knappmeyer
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Ab sofort können in Lindenberg alle Parkscheine auf städtischen Parkplätzen mit dem Smartphone gelöst werden. "Mit dem digitalen Parkschein schaffen wir eine zeitgemäße Alternative zum Bargeld. Die Bürgerinnen und Bürger sparen sich die lästige Suche nach Kleingeld und den Umweg zum Parkautomaten", so Eric Ballerstedt, Erster Bürgermeister in Lindenberg. Demnach gibt es in der Region das gleiche Angebot auch in Wangen, Oberstaufen und Immenstadt. Kooperationspartner bei der App für das digitale Parken ist das Unternehmen Parkster.

So funktioniert das Smartphone-Parken

Um einen Parkschein lösen zu können, braucht man auf seinem Smartphone die "Parkster App". Die App ist für Android-Endgeräte auf Google Play sowie für das iPhone im App Store kostenlos erhältlich. Für den Parkvorgang trägt der Autofahrer sein Kennzeichen und die Parkdauer in die App ein. Höhere Parktarife gebe es mit dem digitalen Ticket nicht. Per Handy kann die Parkzeit im Rahmen der Höchstparkdauer verlängert werden. Kehrt man früher als geplant zu seinem Fahrzeug zurück, beendet man den digitalen Parkschein vorzeitig und spart so unnötige Parkgebühren.

Urlauber mit Wohnmobil können in Lindenberg ihr Fahrzeug auf dem Stellplatz an der Austraße parken und ihre Tageskarten dort ebenfalls bargeldlos über das Smartphone lösen. Darüber hinaus gibt es auch die klassische "Semmeltaste" in der App: Autofahrer können für schnelle Besorgungen auf vielen Parkplätzen ein Gratisticket für bis zu 30 Minuten lösen. 

So wird bezahlt

Die Eingabe sensibler Kontodaten in der App ist nicht erforderlich. Bezahlt wird auf Rechnung. Der Autofahrer erhält hierzu von Parkster per Post oder E-Mail eine monatliche Rechnung. Der Autofahrer kann festlegen, ob er eine Rechnung per E-Mail als PDF (gratis, voreingestellt) oder eine Rechnung per Post (2,99 € inkl. MwSt. je Monat) erhalten will.

Wie wird der digitale Parkschein kontrolliert?

Die kommunale Verkehrsüberwachung kann alle über die Parkster App gelösten Parkscheine in Echtzeit einsehen. Deren Mitarbeiter sehen also bei jedem Fahrzeug sofort, ob ein Ticket gelöst wurde und ob dieses noch gültig ist.

Smarthphone-Parken in der Region

In diesen Städten ist das Smartphone-Parken in der Region möglich:

  • Blaichach (teilweise)
  • Füssen
  • Immenstadt
  • Kleinwalsertal
  • Memmingen
  • Mindelheim
  • Oberstaufen
  • Wangen
Parkgebühren digital mit dem Handy zahlen: Stadt Memmingen geht Schritt Richtung „digitale“ Kommune

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen