Rechte
Skinheadgruppe gibt Räume bei Weitnau auf

Es hatte Gerede im Ort gegeben: Nachdem ein größeres Polizeiaufgebot in Weitnau erschienen war, weil dort das Konzert einer Skinheadband stattfand, war auch bekannt geworden, dass in einem kleinen Weiler Weitnaus die Skinheadgruppierung 'Voice of anger nomads' ein Clubhaus betreibt.

Das hat nun bald ein Ende, wie Bürgermeister Alexander Streicher am Freitag der Heimatzeitung mitteilte: Das Mietverhältnis sei einvernehmlich zum Ende des Monats aufgelöst worden.

Nachdem die Zeitung über die Existenz des Clubhauses berichtet hatte, so Streicher, seien viele Bürger mit Fragen an ihn und die Gemeinderatsmitglieder herangetreten. Streicher vermutet, dass die Aufmerksamkeit, die die Gruppe plötzlich hatte, den Mitgliedern nicht gefiel.

Deshalb hätten sie sich wohl bereit erklärt, das Mietverhältnis so schnell aufzulösen. 'Die Gruppierung wird Ende des Monats unsere Gemeinde verlassen', zeigte sich Streicher erleichtert.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen