Aufführung
Sechs Sängerinnen und Sänger aus der Region wirken bei der Scheidegger Oper mit

Ihren ersten Auftritt haben sie gleich ziemlich am Anfang. «Wir laufen von hinten herein und tragen den schlafenden Odysseus zur Bühne», erzählt Norbert Kurzemann aus Niederstaufen. Er ist einer von sechs Sängern, die bei der Scheidegger Oper «Die Rückkehr des Odysseus» mitwirken.

Mehrmals die Woche heißt es daher für die sechs Westallgäuer und auch für die anderen Künstler proben, proben, proben. Denn am nächsten Wochenende wird das Stück von Claudio Monteverdi in Scheidegg aufgeführt.

Doch bevor es an diesem Abend an die Chorprobe geht und die einzelnen Stücke geübt werden, verschwindet Regisseur Alexander Irmer mit den Westallgäuer Sängerinnen und Sängern erst einmal im Keller des Kurhauses. Dort hält er schwarze Umhänge in die Höhe und verteilt sie an die Frauen und Männer.

<< Wir stellen die Phäaken, ein Volk von Seefahrern, dar >>, sagt Eberhard Pfau aus Wangen. Er singt wie auch Norbert Kurzemann im Männerchor Röthenbach. << Man hat uns gefragt, ob wir mitmachen wollen >>, erzählt Kurzemann. Normalerweise gehören solche Stücke zwar nicht zum Repertoire des Chors, doch die Sänger sind flexibel.

<< Es ist einfach einmal etwas völlig anders. Die Stücke sind zwar schwer, aber doch schön und melodisch >>, beschreibt Pfau den Eindruck, den er bisher von den Stücken und der Oper hat. Aufgeregt seien sie jedoch nicht, versichern die vier Männer.

Gewisse Spannung

Anders geht es da Dorothea Sutter aus Scheidegg. << So eine gewisse Spannung gibt es bei mir immer vor einem Auftritt >>, sagt Sutter, die den Kindergarten St. Gallus in Scheidegg leitet. Als sie in der Zeitung vom Opernprojekt gelesen habe, war sie sofort fasziniert.

<< Ich habe Wolfgang Schmid angerufen, dass ich gerne mitmachen würde und irgendwann hat er mich dann zurückgerufen >>, erzählt sie. Ihr gefällt es vor allem, mitzuerleben wie ein solches Projekt entsteht und sich entwickelt.

<< Auch mit den Solisten zusammenzuarbeiten, mit den Profis, ist eine Erfahrung >>, sagt Sutter, die eine mehrjährige Gesangsausbildung absolviert hat.

Neuland ist die Zusammenarbeit mit den Profis für die Sänger des Männerchors Röthenbach nicht. << Wir haben auch schon bei Operretten in Götzis mitgemacht >>, sagt Peter Kurzemann, der den Männerchor dirigiert.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020