Neues Konzept
Schule Weiler würde langfristig Klassenzimmer für außerschulische Nutzung abtreten

Zur geplanten Unterbringen des Liederkranzes in einem Klassenzimmer der Schule in Weiler durfte sich nun auch Schulleiter Karl-Heinz Giegerich im Gemeinderat äußern. Dieser Tagesordnungspunkt wurde auf Antrag von Joachim Zwerger von der nicht-öffentlichen Sitzung in die öffentlicher vorgezogen. 'Das entspricht voll und ganz meinem Wunsch', meinte Giegerich dazu, der die Gelegenheit nutzte, die Entwicklung und die Situation aus seiner Sicht darzustellen.

Geärgert habe es ihn, dass in und nach der letzten Gemeinderatssitzung der Eindruck entstanden sei, die Schule sei der Bremsklotz. Erst nach und nach hätten er und seine Stellvertreterin Doris Sanktjohannser die Details erfahren. Nämlich, dass der Liederkranz aus dem Vereinsheim in der Bildsteinstraße ausziehen soll, um dem Musikverein mehr Platz einzuräumen.

Und dass nicht nur reines Singen geplant sei, sondern das Klassenzimmer auch zur Geselligkeit genutzt werden soll. Auch, so Giegerich, sei er als Schulleiter nicht über alle Begehungen informiert worden, die seitens der Gemeindeverwaltung und des Liederkranzes durchgeführt worden seien. Da sei es doch selbstverständlich, wenn Bedenken geäußert würden.

'Wir sind nicht wankelmütig – und auch nicht bereit, den Schwarzen Peter anzunehmen', so Giegerich.

Mit dem Liederkranz habe er zwei Tage vor der Sitzung das erste Mal persönlich zu tun gehabt.

'Wir sind bereit zu kooperieren, aber erwarten auch einen fairem Umgang', so Giegerich, der bemängelte, als Schulleiter nicht früher über alle Details informiert worden zu sein. 'Ich finde das nicht ganz fair', verteidigte sich Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph. Er finde, dass die Schulleitung sehr wohl informiert gewesen sei. Xaver Fink sagte dazu: 'Wir müssen das glauben, was uns die Verwaltung sagt.'

Liederkranz zum Umzug bereit

In jedem Fall hatte sich Giegerich mittlerweile ein Konzept überlegt, wie die Räume der Schule (derzeit 170 Grund- und 230 Mittelschüler) genutzt werden könnten. Damit nicht an jedem Eck ein Zimmer abgeknapst wird, könnte er sich langfristig vorstellen, den ganzen Südbau als eigenständigen Gebäudekomplex mit vier Klassenzimmern für außerschulische Zwecke zu nutzen, ohne das dafür das eigentliche Schulhaus betreten werden müsste.

'Das würde unserem Sicherheitskonzept entsprechen', so Giegerich, der diesen ältesten Teil der Schule 'mit Herzschmerz' abgeben würde.

Kurzfristig könnte der Liederkranz ab Schuljahresende ein Zimmer im Obergeschoss zur Verfügung gestellt bekommen. Allerdings, so Giegerich, wünschen sich Schulleitung, Lehrer und Elternvertreter 'keine baulichen Änderungen, die nicht reversibel sind'.

Er wies auch darauf hin, dass zwar einige Zimmer nicht als feste Klassenzimmer genutzt werden, dies aber nicht automatisch bedeute, dass die Zimmer frei seien. Sie würden beispielsweise genutzt, wenn jahrgangskombinierte Klassen für einzelne Stunden getrennt werden. Zudem würden schulische Räume jetzt auch schon von Musikschule, Kirchenchor und Kolping sowie vom Roten Kreuz zum Blutspenden und als Gemeindearchiv genutzt.

Am Abend nach der Gemeinderatssitzung hat sich der Liederkranz nochmals intern mit dem Raumkonzept beschäftigt – mit positivem Ausgang. 'Wir sind weiterhin grundsätzlich zum Umzug bereit', bestätigte dessen Vorsitzender Josef Huber auf Nachfrage.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen