Wettbewerb
Schnitz-Event der Firma Hippolds lockt scharenweise Besucher nach Weitnau

Hoch droben über dem Gelände thront ein Adlerhorst. Die mächtigen Vögel mit ihren weit ausgebreiteten Schwingen sind mittlerweile zum Markenzeichen von Hermann Hippolds Sägekunst geworden.

Wenn Hermann Hippold auf seinem Firmengelände in Weitnau/Boschensäge alle zwei Jahre zum zweitägigen Schnitz-Event lädt, hat er seine Arbeit mit der Kettensäge längst getan. Heuer kamen neun Kettensägenkünstler aus ganz Deutschland. Die Besucher strömten am Wochenende bei strahlendem Sonnenschein in Scharen herbei, um bei der Arbeit zu zusehen.

Als Hauptattraktion war 'Speedcarving' angesagt: Acht Sägekünstler traten dabei in Aktion, um in nur einer Stunde aus einem rohen Stück Eichenstamm eine Figur zu schnitzen. Um dieses Spektakel aus nächster Nähe zu betrachten, hatten sich die Zuschauer schon vor Beginn die besten Plätze auf den dicken Baumstämmen reserviert.

Mehr über das Schnitz-Event der Firma Hippold in Weitnau finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 25.07.2013 (Seite 31).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen