Immobilie
Scheidegger Arbeitskreis entwickelt Ideen für Nutzung des Feriendorfes Saarland

Seit mehr als einem Jahrzehnt stehen das Hotel und gut 30 Bungalows auf dem Kinberg leer. Immer wieder gab es Pläne für Erweiterungen, Investitionen, sogar die Idee für einen großen Campingplatz tauchte auf.

Vereitelt wurden sie nicht zuletzt wegen der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009. Das Gelände ist gut 13 Hektar groß. Im gültigen Bebauungsplan von 1994 ist die Nutzung als Ferienanlage festgeschrieben. Darüber entschieden, was mit dem Dorf geschehen wird, hat die Gemeinde noch nicht.

Im Idealfall geht die Entwicklung in Richtung Sport, Gesundheit oder Hotel, also eine ähnliche Nutzung, die es früher gab, schildert Pfanner. Dabei wird sich die Anlage nicht einfach weiternutzen lassen.

Mehr zu dem verlassenen Feriendorf finden Sie in Der Westallgäuer vom 10.10.2013 (Seite 29).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen