Neugestaltung
Scheidegg will Kurhausumfeld mithilfe eines Förderprogrammes des Freistaates aufwerten

Die Marktgemeinde Scheidegg plant einen neuen Freizeitbereich am Kurhaus. Denkbar sind ein neuer Festplatz genauso wie eine Sommer-Eisstockbahn und ein Kneipp-Tretbecken.

Der Marktgemeinderat hat eine umfassende Sanierung und Modernisierung des Kurhausareals beschlossen, um an RÖFE-Fördermittel zu kommen. Bürgermeister Ulrich Pfanner stellte einen Aktionskatalog vor, den Sachbearbeiter Frank Seidel erstellt hatte.

Der Rathauschef wies jedoch darauf hin, dass die darin enthaltenen Maßnahmen nicht endgültig seien. Die Räte hätten im Verlauf der Umsetzung noch jede Menge Einflussmöglichkeiten auf die auszuwählenden Elemente, versicherte Pfanner. Das Gesamtpaket besteht aus dem Kurhausvorplatz mit Buswendeschleife, dem Festplatz sowie dem Spielplatz.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Westallgäuers vom 21.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Manfred Sendlinger aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019