Investition
Scheidegg investiert 110.000 Euro in Trinkwasser-Hochbehälter

Die Versorgung ihrer Bürger mit frischem, keimfreiem und ungechlortem Trinkwasser aus eigenen Quellen hat für die Marktgemeinde Scheidegg oberste Priorität. Sie investiert heuer 110.000 Euro in die Sanierung des Hochbehälters am Bergwald.

Dieser steht ortsauswärts Richtung Möggers und versorgt Teile der Marktgemeinde mit Quellwasser aus Oberschwenden. Rund 100 000 Kubikmeter werden jährlich abgezapft. 'Die Maßnahme wurde über Jahre hinweg geschoben – jetzt sind wir aber in der Pflicht, was zu machen', sagt Bürgermeister Ulrich Pfanner.

Mehr über das Vorhaben erfahren Sie in der der Westallgäuer Zeitung, vom 20.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen