Hochwasser
Rohrach bleibt bis Mittwoch gesperrt

19Bilder

Verglichen zu anderen Gegenden in Deutschland ist das Westallgäu glimpflich davongekommen. Eine Umfrage in den Gemeinden ergab, dass nur an wenigen Orten große Schäden in Folge der enormen Regenmengen des vergangenen Wochenendes registriert wurden.

Ein Brennpunkt ist das Rohrach. Wegen vier Murenabgängen bleibt die B 308 zwischen Scheidegger Kreisel und der Abfahrt Niederstaufen-Kinbach mindestens bis Mittwoch gesperrt. Stärker betroffen waren auch Gebiete an der Argen in der Gemeinde Hergatz sowie die Gegend Ebratshofen. Hier ertrank ein Schumpen in einem stark angeschwollenen Bach nahe der Weide.

Getroffen hat das Unwetter auch die Argentalgemeinde Maierhöfen. Im Ortsteil Riedholz ist hinter einer ehemaligen Hofstelle ein Hang abgerutscht.

Den ganzen Bericht über die Auswirkungen des Hochwassers auf das gesamte Westallgäu finden Sie in Der Westallgäuer vom 04.06.2013 (Seite 29).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen