Politik
Richard von Weizsäcker hatte familiäre Verbindungen zum Bodensee

Der am Wochenende gestorbene Alt-Bundespräsident Richard von Weizsäcker hatte starke familiäre Verbindungen an den bayerischen Bodensee. In einem Interview sprach er einmal davon, Lindau sei nach dem Zweiten Weltkrieg seine 'neue Heimat' geworden. Hier hatte er unter anderem das Kriegsende 1945 erlebt.

'Dort hat eine meiner beiden Großmütter gelebt. Das war nach dem Ende des Krieges unser Refugium für die Familie, die wie doch alle Familien und Menschen nach diesem schrecklichen Krieg und der bösen Zeit erst einmal wieder irgendwo eine neue Heimat suchte', sagte er einem Interview zu seinem 90. Geburtstag.

Richard von Weizsäcker blieb selbst nicht lange in Lindau. Da aber seine Schwester Adelheid von Weizsäcker dort lebte, kam er immer wieder an den Bodensee zurück. 'Das hat sich in Lindau so entwickelt, dass wir immer wieder Familienfeste dort gefeiert haben', erinnerte sich von Weizsäcker vor wenigen Jahren. So ist der Alt-Bundespräsident im Jahr 2004 bei der Trauerfeier für seine Schwester zuletzt öffentlich in Lindau aufgetreten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen