Neue Medien
Psychiater aus Wangen beschäftigt sich mit der Auswirkung von Smartphones auf Kinder und Erwachsene

Der Einzug des Smartphones in unser Leben schreitet unaufhaltsam voran. Verfügten 2013 noch 81 Prozent aller Haushalte in Deutschland über ein solches Telefon, so waren es 2014 schon 94 Prozent.

Dr. Dirk Dammann (48), Chefarzt der Waldburg-Zeil-Rehabilitationskinderklinik in Wangen, Kinder- und Jugendpsychiater sowie Vater von vier Kindern, hat sich intensiv mit den Auswirkungen des Smartphones auf das Leben seiner jungen Patienten, aber darüber hinaus auch auf das von Erwachsenen beschäftigt und aktuelle Studien zum Thema ausgewertet.

Was der Fachmann zur zunehmenden Verbreitung dieser Mobiltelefone mit Internet-Zugang im Detail sagt, und warum er in den meisten Fällen von intensiver Nutzung das Wort 'Sucht' für falsch hält, lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 16.11.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen