Gericht
Prozess gegen mutmaßlichen Opfenbacher Bankräuber verschoben

Wegen Erkrankung des Verteidigers hat das Landesgericht Feldkirch (Vorarlberg) wenige Stunden vor der Verhandlung den Prozess gegen einen 25-jährigen Österreicher abgesagt, der als Mittäter beim Bankraub in Opfenbach (Westallgäu) im November 2013 gilt.

Er soll die Tat mitgeplant und im Fluchtauto gewartet haben, als sein 29-jähriger Komplize mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeug-Pistole in der Volksbank-Filiale überfallen und mehr als 50.000 Euro erbeutet hat. Der 25-Jährige ist in der Zwischenzeit wegen anderer Vergehen zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Im aktuellen Prozess geht es neben dem Banküberfall auch um zwei Raubüberfälle im Schweizer Kanton St. Gallen. Der Österreicher bestreitet alle Vorwürfe. Ihm drohen bis zu 20 Jahre Gefängnis. Ein neuer Prozesstermin steht noch nicht fest.

Mehr über den Fall lesen Sie in Der Westallgäuer vom 09.01.2015 (Seite 27).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen