Klimacheck
Premium-Class-Kurort: Um mit guter Luft zu werben, muss Scheidegg Messungen durchführen

Um mit ihrer besonders guten Luft werben zu können, muss die Marktgemeinde Scheidegg alle fünf Jahre lufthygienische Messungen vornehmen lassen, und alle zehn Jahre steht ein deutlich aufwändigerer Luft- und Klimacheck an.

Nach 2011 (Lufthygiene) und 2006 (gesamtes Ortsklima) stehen heuer beide Zertifizierungsmessungen an, sagte Bürgermeister Ulrich Pfanner im Haupt- und Tourismusausschuss. Scheidegg möchte nämlich auch weiterhin mit dem Prädikat 'Heilklimatischer Kurort Premium-Class' werben. Diese Auszeichnung führt die Marktgemeinde seit 2002; 2006 kam das Prädikat 'Kneipp-Kurort Premium-Class' dazu.

Ziel der Messungen ist, ein therapeutisch anwendbares Heilklima zu bestätigen. Laut dem Verband der Heilklimatischen Kurorte Deutschlands gehören 16 der insgesamt 51 deutschen heilklimatischen Kurorte zur Gruppe der 'Premium-Class'. In Bayern sind das neben Scheidegg noch Bad Hindelang, Fischen, Garmisch-Partenkirchen, Oberstaufen und Oberstdorf.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ