Unternehmen
Postbrauerei in Weiler investiert 700.000 Euro in Abfüllanlage - Verzögerungen im Betrieb

Herbert Zinth hat heuer einen besonderen Weihnachtswunsch. 'Wenn wir unsere Kunden alle rechtzeitig vor Heilig Abend beliefern können, ist das das größte Fest für mich', sagt der Chef der Postbrauerei.

Das ungewöhnliche Ansinnen hat einen Grund: Die neue Abfüllanlage geht mit gut zwei Wochen Verzögerung in Betrieb. In der Zwischenzeit musste das traditionsreiche Unternehmen Bier und das eine oder andere Getränke der Siebers Quelle bei der Engelbrauerei in Rettenberg abfüllen.

Die Postbrauerei in Weiler investiert seit einigen Jahren stark in eine moderne Technik. Heuer wird die Abfüllanlage erneuert. Rund 700.0000 Euro investiert das mittelständische Unternehmen. Die Technik ist auf die Bedürfnisse der Postbrauerei maßgeschneidert. Gestern nun ging die neue Anlage in Betrieb. 20 000 Flaschen in der Stunde kann sie abfüllen.

Den ganzen Bericht über die neue Abfüllanlage der Postbrauerei und welche Probleme es gab,finden Sie in Der Westallgäuer vom 21.12.2013 (Seite 35).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen