Breitbandausbau
Oberreute investiert in schnelles Internet

Nach Grünenbach und Röthenbach investiert auch die Gemeinde Oberreute in den Breitband-Ausbau. Rund eine halbe Million Euro will die Gemeinde in den kommenden Jahren aus eigener Tasche investieren.

740.000 Euro kommen an Zuschüssen vom Freistaat hinzu. Die Verlegung von Glasfaserkabeln bis an die Grundstücksgrenze in den Außenbereichen ab 2016 soll künftig Übertragungsraten von 100 MBit/s ermöglichen.

Die Pläne betreffen vor allem 126 Gebäude im Außenbereich. Um die Verbesserung der Situation in der Ortsmitte sowie in den Ortsteilen Irsengund und Langenried muss sich die Kommune nicht kümmern. Hier hat sich die TK Lindau, eine Tochtergesellschaft der Lindauer Stadtwerke, zu einem eigenwirtschaftlichen Ausbau bis 2017 verpflichtet.

Mehr zum Breitband-Ausbau lesen Sie im Westallgäuer vom 10.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen