Preisverfall
Oberallgäuer Milchbauern in Sorge

  • Foto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)
  • hochgeladen von Aimée Jajes

Der Milchpreis ist weiter im Keller. Für die Landwirte bedeutet das große finanzielle Einbußen. Doch die Alternativen zur Milchwirtschaft sind im Oberallgäu rar. Einige Bauern haben für sich daher Nischen ausgemacht, um die geringen Einnahmen auszugleichen.

Auch bei der Jahresversammlung der Viehzuchtgenossenschaft Weitnau-Wengen war der Milchpreis wieder das vorherrschende Thema. Deren Vorsitzender Leonhard Rist spricht von einer Krise, auf deren Ende die Landwirte sehnlichst warten. 'Wir hoffen, dass der Milchpreis in absehbarer Zeit wieder steigt', sagt er. Viel mehr als die Hoffnung bleibt den Milchbauern derzeit aber nicht.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 09.02.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen