TBC
Nicht ohne meinen Anwalt: Streit um TBC-Reihen-Untersuchung geht in neue Runde

Ende 2012 wurden im Allgäu einige Rinder positiv auf eine Form von Rindertuberkulose, kurz TBC, getestet.

Seitdem überschlagen sich die Ereignisse. Denn positiv getestete Tiere müssen nach bestehender Verordnung aus dem Bestand entfernt, die Milch nicht mehr verkauft und der Hof für weitere Untersuchungen gesperrt werden. Maßnahmen, die bei den meisten Landwirten auf wenig Gegenliebe stoßen. Rund 20 Betriebe im Oberallgäu weigern sich noch immer, an den Reihenuntersuchungen teilzunehmen. Sie kritisieren das Testverfahren. Heute ging der Streit zwischen Landratsamt und Landwirten in eine neue Runde

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019