Keimprobleme
Nach Listerien-Befall: Bio-Sennerei Zurwies in Wangen will wieder käsen

Nach elftägiger Produktionspause will die Käserei Zurwies in Wangen-Deuchelried ab kommendem Montag wieder Weichkäse herstellen. Das hat Geschäftsführerin Luise Holzinger gestern auf Nachfrage der Allgäuer Zeitung erklärt.

Holzinger hatte den Betrieb wegen eines Befalls mit dem Keim Listerium geschlossen. Nicht betroffen von der Problematik sind laut Holzinger Trinkmilch, Joghurt, Quark und Sahne, die der Betrieb unter anderem im Auftrag der Kemptener Firma Feneberg für deren Bio-Schiene "Von hier" herstellt und abfüllt.

Die Käserei Zurwies verarbeitet täglich zwischen 10.000 und 12.000 Liter Milch, die 21 Vertragsbauern - drei davon aus dem bayerischen Allgäu - anliefern. Aus etwa 6.500 Litern Milch stellt sie Käse her. Vor einer Woche hat Geschäftsführerin Holzinger das Landratsamt und die Öffentlichkeit informiert, dass auf einem Weichkäse mit Rotschmiere Listerium-Bakterien gefunden wurden.

Mehr über den Produktions-Stopp in der Käserei Zurwies erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 08.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen