Forderung
Mitarbeiter wegen Feuerwehreinsätzen ausgefallen: Firma schickt Rechnungen an die Stadt Lindenberg

Ein Lindenberger Unternehmen hat der Stadt Rechnungen geschickt, weil seine Mitarbeiter während der Arbeitszeit zu Feuerwehreinsätzen ausgerückt sind. Rechtlich ist die Forderung durch das Landesfeuerwehrgesetz gedeckt.

Praktiziert wurde es bislang zumindest im Landkreis Lindau laut Kreisbrandrat Friedhold Schneider aber nicht. Er spricht von einem bedauerlichen Einzelfall. 'Zu 99 Prozent verzichten alle Firmen auf einen Ersatz', sagt er mit Blick auf die Lage im Landkreis. Das Thema kam im Zuge der Haushaltsberatungen der Stadt zur Sprache.

Was der Bürgermeister und die Stadträte zu der Rechnung sagen und wann bei einem Feuerwehreinsatz Rechnungen fällig werden, lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 20.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019