Tourismus
Lindenberg bekommt Bayernpark-Schließung zu spüren: 20 Prozent weniger Gäste

Die Schließung des Bayernparks hinterlässt tiefe Spuren in den Lindenberger Ankunfts- und Übernachtungszahlen: Etwa 20 Prozent weniger Gäste sind 2014 in Lindenberg angekommen, informierte Gästeamtsleiterin Kathrin Felle die Lindenberger Stadträte. Der Hauptgrund dafür ist die Schließung des Ferienparks auf dem Nadenberg.

Etwas mehr als 18.000 Gäste sind 2014 nach Lindenberg gekommen und haben dort 118.432 Nächte verbracht - wenig für Lindenberger Verhältnisse. Denn im Sommer hat der niederländische Betreiber Roompot den Bayernpark am Nadenberg geschlossen - und somit nur von Januar bis August Touristen beherbergt.

Da in diesem Jahr auch diese Gäste ausfallen, werden die Ankunfts- und Übernachtungszahlen wohl noch weiter sinken, vermutet Felle. Insgesamt habe der Bayernpark 30 bis 40 Prozent der Übernachtungen ausgemacht.

Mehr über das Thema erfahren Sie in Der Westallgäuer vom 29.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen