Haushalt
Leichte Entspannung : Gemeinderat Weitnau verabschiedet Etat ohne neue Schulden

Besser als im vergangenen Jahr ist die Haushaltslage in Weitnau. Diesen Erfolg schreiben Bürgermeister Alexander Streicher und Kämmerer Michael Lange verschiedenen Faktoren in 2010 zu.

«Wir haben sparsam gewirtschaftet, hatten mehr Steuereinnahmen und haben viele Investitionen einfach nicht getätigt.» Stolz war Streicher auch, dass die Gemeinde den Fehlbetrag von 2009, fast 320000 Euro, ausgeglichen hat.

Das alles führte dazu, dass die Gemeinderäte in ihrer jüngsten Sitzung einen ausgeglichenen Haushalt beschlossen haben. Auch die Steuern bleiben unverändert. Hier eine Übersicht:

Verwaltungshaushalt (laufende Kosten).

Feuerwehr: Für eine Generalüberholung der Drehleiter wurden 40000 Euro veranschlagt. Eventuell könnten sie auch als Investition im Vermögenshaushalt auftauchen. Ob diese Summe tatsächlich benötigt wird, ist laut Streicher noch nicht geklärt. Für Aus- und Fortbildung der Wehren stehen in Zukunft 1300 Euro mehr zur Verfügung.

Bildung: Die Schülerbeförderung wird aufgrund höherer Spritpreise rund 10000 Euro mehr kosten. Für Gastschulbeiträge werden rund 6000 Euro mehr benötigt. Sie fallen an, wenn Kinder Schulen außerhalb der Gemeinde besuchen. Bei den Kindertagesstätten sind die Kosten sogar um 30000 Euro auf insgesamt 90000 Euro gestiegen.

Freibad: Insgesamt sollen hierfür wie im Vorjahr 20000 Euro ausgegeben werden. Dieser niedrige Ansatz ist dem Engagement eines Fördervereins zu verdanken.

Steuern: Weitnau erhält eine Grundsteuer-Nachzahlung von 26000 Euro. Die Beteiligung an der Einkommenssteuer steigt um 165000 Euro auf über 1,6 Millionen Euro. Sie ist damit eine der wichtigsten Größen. Auch bei der Gewerbesteuer wird mit 40000 Euro mehr gerechnet (590000).

Aber: «Wer viel Gewerbesteuer bekommt, kriegt weniger Schlüsselzuweisungen vom Land», erläutert Lange. Daher stehen hier 150000 Euro weniger auf der Einnahmenseite. Und an den Landkreis sind deswegen auch 50000 Euro mehr Kreisumlage zu zahlen. «Schließlich ist unser Gewerbe ja auch auf den Kreisstraßen unterwegs», sagt Lange.

Vermögenshaushalt (Investitionen)

Feuerwehr: Für die Anschaffung von Atemschutzgeräten, eines Anhängers und den Anschluss an die Energiegenossenschaft Weitnau sind 31000 Euro eingeplant.

Kindertagesstätten: Für die Beteiligung am Bau einer privaten Kindertagesstätte (wir berichteten) fallen 82000 Euro mehr an als geplant. Zudem müssen in der Kita Kleinweiler die Beiträge erhöht werden, weil mehr Plätze als geplant benötigt werden.

Radwegeprojekt: Die im vergangenen Jahr auf später geschobenen Ausgaben für einheitliche Schilder im Oberallgäu (10650 Euro) fallen nun an. Der Landkreis schießt 6300 Euro zu.

Tilgung: Weitnau baut mit einer außerordentlichen Tilgung 170000 Schulden ab.

Weitnau hat seinen Haushalt im Gemeinderat einstimmig verabschiedet. Dabei wurde klar: Die Lage hat sich etwas zugunsten des Markts gewandt. Es werden wieder mehr Steuern eingenommen und die Gemeinde investiert nur vorsichtig. Mehr Geld für Aus- und Fortbildung bekommen trotzdem die Weitnauer Feuerwehren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen