Verkehr
Lärmaktionsplan: Lindenberger Stadtrat will ein Stück Lebensqualität zurückbringen

Der Stadtrat ist sich einig: Der Lärmaktionsplan soll so umgesetzt werden, wie er jetzt als Entwurf vorliegt. Das bedeutet: Fast durchgängig Tempo 30 auf der Staatsstraße von Goßholz bis zur Lindenhöhe, mehrere Kreisverkehre und ein Durchfahrtverbot für Lkw.

Lindenberg nimmt damit eine Vorreiterrolle in Bayern ein: Kaum eine Stadt dieser Größe im Freistaat hat bislang einen Aktionsplan gegen Lärm beschlossen.

Ludwig Gehring (CSU) sah darin die Möglichkeit, für viele Bürger ein 'Stück Lebensqualität zurückzubringen'. Gerade in den letzten Jahren habe der Verkehr auf der Hauptverkehrsachse noch einmal deutlich zugenommen. Einige Räte zweifeln freilich, ob tatsächlich alles so kommt, wie es jetzt im Plan enthalten ist.

Grund sind Erfahrungen, die die Stadt mit Forderungen nach Zebrastreifen und Querungshilfen gesammelt hat. 'Ich hoffe, dass die Fachbehörden endlich ein offenes Ohr für die berechtigten Anliegen der Bürger haben', sagte SPD-Fraktionssprecher Helmut Wiedemann.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Westallgäuers vom 22.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen