Erweiterung
Kindergartenkinder in Weiler brauchen mehr Platz

Vor drei Monaten hat der Gemeinderat Weiler-Simmerberg die Erweiterung der Kindertagesstätte St. Blasius in Weiler beschlossen. Zwei zusätzliche Gruppen sollten entstehen.

Die Pläne sind seit Montagabend Makulatur: Weil der Bedarf sehr viel größer ist als gedacht, plant die Gemeinde jetzt vier zusätzliche Gruppen – zwei für den Kindergartenbereich, zwei für die Krippe, in der Buben und Mädchen ab einem Jahr betreut werden. 'Wir schießen damit nicht übers Ziel hinaus', sagte Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph. Für den Herbst plant die Gemeinde zudem eine Übergangslösung mit Container. Die Erweiterung der Kindertagesstätte war beschlossene Sache.

Geplant war ein 760 Quadratmeter großer Anbau. Sowohl die Krippe als auch der Kindergarten hätten einen zusätzlichen Raum bekommen. Als Kosten veranschlagt waren mehr als zwei Millionen Euro. Anlass, neue Überlegungen anzustellen, waren die Anmeldungen für das nächste Kindergartenjahr. 27 liegen der Verwaltung laut Julia Bentz vor, gerechnet hatte sie mit 15. Die Hauptamtsleiterin nahm das zum Anlass, die Zahlen tiefer zu analysieren. Ergebnis: Die geplante Erweiterung reicht nicht.

Mehr über die geplante Erweiterung und was die Gemeinderäte dazu sagen, lesen in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 17.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019