Kriminalität
Keine Spur von den Dieben der Vipern aus dem Scheidegger Zoo

Nach wie vor gibt es keine Spur von den Unbekannten, die vor zehn Tagen zwei Mang-Vipern aus dem Scheidegger Reptilienzoo gestohlen haben. Die Tiere gelten als sehr selten. Das Polizeipräsidium in Kempten spricht von einem 'Einzelfall'. Andere Diebstähle von Giftschlangen sind der Behörde im ganzen Allgäu nicht bekannt.

Der oder die Täter waren . Die Unbekannten hatten es offenbar gezielt auf die beiden 1,40 Meter langen Giftschlangen abgesehen. Die anderen Terrarien im Reptilienzoo blieben unberührt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Westallgäuers vom 25.04.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Peter Mittermeier aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019