Handwerkerschaft
Kaiser und Irmler weiter im Amt

Die Obermeister der Maler- und Lackiererinnung, Uli Kaiser, sowie der Schreinerinnung, Stefan Irmler, bleiben im Amt. Sie sind bei den Frühjahrsversammlungen ihrer Innung bestätigt worden.

Die Maler- und Lackiererinnung Lindau zählt 24 Mitglieder. Die Kreishandwerkerschaft spricht von einer «wichtigen Stütze vor Ort». Einstimmig wurde Uli Kaiser als Obermeister wiedergewählt. Der bisherige langjährige stellvertretende Obermeister Helmut Egle kandidierte aus Altersgründen nicht mehr. Für ihn wurde mit Michael Mayr (Firma Mayr & Brinz in Lindenberg) ein junger Handwerksmeister fürs Ehrenamt gewonnen.

Auch die weiteren neugewählten Vorstandsmitglieder entsprechen dem Wunsch des Obermeisters nach einem Generationenwechsel. So wurden einstimmig zu Beisitzern gewählt: Oliver Heller aus Lindenberg, Markus Rasch aus Stiefenhofen und Robert Batz aus Lindau.

Lehrlingswart Wolfgang Karg wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt, Rudolf Schmid als sein Stellvertreter ist ein neues Mitglied des Maler-Führungsteams. Als Kassenprüfer wurden gewählt: Peter Witzigmann und Ingo Jakob.

Auch die Schreiner-Innung Lindau mit 26 Mitgliedsbetrieben ist eine Säule der Kreishandwerkerschaft. Obermeister Stefan Irmler sowie sein Stellvertreter Tobias Hirlinger wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Die weiteren Vorstandsmitglieder erhielten ebenfalls alle Stimmen. Mit Wolfgang Hauber steht ein bewährter Beisitzer erneut zur Verfügung.

Neu gewählt als Beisitzer sind Michael Rittler, Norbert Stadler und Norbert Dopfer. Roland Breyer übernimmt das Amt des Lehrlingswartes, Stellvertreter ist Max Nussmann. Die Kasse wird wieder von Jochen Rechtsteiner und Peter Hämmerle geprüft.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019