Junge Talente
Julius Kappel aus Lindenberg überzeugt beim Probevorspiel für das Schwäbische Jugendsinfonieorchester

Die Serie «Junge Talente» ist den Kreativen unter den jungen Westallgäuern gewidmet. Hier stellen wir Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene vor, die auf einem künstlerischen Gebiet Außergewöhnliches leisten.

Seine Hände umklammern das schwarze Instrument. Gleich geht es los. Julius Kappel betritt die Bühne. Er holt tief Luft. Die Zuschauer sind mucksmäuschenstill. Gewandt gleiten die Finger über die silberglänzenden Klappen.

<< Das Publikum war voll dabei >>, erinnert sich der Klarinettist freudig an den achtminütigen Soloauftritt beim diesjährigen Sommerkonzert des Lindenberger Gymnasiums. << Alles hat gepasst. >> Das hat es auch bei einem Probevorspiel in Augsburg: Der 17-Jährige darf 2012 mit dem Schwäbischen Jugendsinfonieorchester musizieren.

Jury war begeistert

Dafür musste der Gymnasiast eine fünfköpfige Jury im Leopold-Mozart-Zentrum von seinem Können überzeugen. Und die war begeistert. << Die Komplimente von den Fachleuten sind eine gute Bestätigung >>, sagt Kappel, der sich als sehr selbstkritisch bezeichnet.

<< Damit ich zufrieden bin, muss ich schon sehr gut gespielt haben. >> Umso mehr freut er sich, dass er im nächsten Jahr an der Probewoche des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters teilnehmen darf. << Die haben ein sehr hohes Niveau >>, berichtet der Lindenberger und hofft, dass er trotz der anstehenden Abiturprüfungen mitmusizieren kann.

Auch beim Solo-/Duo-Wettbewerb des Allgäu Schwäbischen Musikbundes vergangenes Jahr in Lindau hatte er Erfolg. Mit 98 von 100 Punkten wurde Kappel Bester in seiner Altersgruppe. Damit war er für die nächste Runde in Donauwörth qualifiziert, an der der Elftklässler aufgrund vieler Klausuren allerdings nicht teilnahm.

<< Er wäre auch dort bestimmt weitergekommen >>, vermutet sein Klarinettenlehrer Thomas Zivkovic von der Lindenberger Musikschule, der sich Kappel auch gut an einem Konservatorium vorstellen könnte. << Er ist nicht der Maßstab aller Schüler >>, sagt der Lehrer sichtlich stolz - vor allem was das Proben angehe. Neben 45 Minuten Unterricht pro Woche übt Kappel mindestens zwei Stunden täglich. Oft auch länger.

So motiviert war er jedoch nicht immer. Nachdem er in der zweiten Klasse angefangen hatte, Klarinette zu spielen, verließ ihn die Lust in der siebten wieder. << Nach zwei Jahren Pause habe ich dann einfach mal wieder die Klarinette in die Hand genommen und war voll begeistert >>, erzählt der Gymnasiast. Seitdem sei er << supermotiviert >> und spiele sehr intensiv. Sein zweites Hobby, das Klettern, steht deswegen im Hintergrund.

<< Etwas Praktisches machen >>

<< Musik bedeutet genießen >>, findet der Jugendliche, der auch privat am liebsten Klarinettenkonzerte hört. Sie ist für ihn ein Ausgleich zum Alltag. Das soll auch so bleiben, denn eine Zukunft als Berufsmusiker kann er sich nicht vorstellen. << Ich will etwas Praktisches machen >>, sagt Kappel. Nach dem Abitur plant der technikinteressierte Schüler, in Konstanz oder Karlsruhe Maschinenbau zu studieren.

Am liebsten musiziert er gemeinsam mit Mitschülern aus dem Klezmerensemble des Gymnasiums, wie Klarinetten-Kollegin Hana Seung (19). << Sie hat mich mit motiviert >>, erzählt er. Und auch Soloauftritte bedeuten dem Jungmusiker viel: << Man geht auf die Bühne und versucht das Publikum dazu zu bringen, dass es mit der Musik atmet. >> So wie beim diesjährigen Sommerkonzert.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen