Kirche
Johannes Reiber aus Oberreute wird zum Diakon geweiht

Vor neun Jahren ist Johannes Reiber 'ins Kloster gegangen'. Wer sich den heute 28-Jährigen, der in Sonthofen geboren und in Oberreute aufgewachsen ist, hinter dicken Mauern und in Mönchskutte vorstellt, der liegt jedoch falsch.

Aus dem ehemaligen Organisten der Pfarrei in Oberreute ist zwar Frater Johannes geworden, aber seine geistliche Berufung hat ihn nicht weltfremd werden lassen. 'Wir sind mit der Welt verbunden', beschreibt er eine wesentliche Eigenschaft seiner katholischen Gemeinschaft 'Das Werk'.

Sie ist 1938 in Belgien gegründet worden und in Bregenz im Kloster Thalbach beheimatet. Dort aber hat Frater Johannes bislang nur kurze Zeit gelebt. Denn seine Studien absolvierte er in Rom. Nun sind sie abgeschlossen und am kommenden Sonntag erfolgt die Diakonweihe.

Mehr über den Werdegang von Frater Johannes und seiner 'echten Bekehrung' lesen Sie in der Montagsausgabe des Westallgäuers vom 08.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen