Abenteuer
Isnyer fliegt mit einmotorigen Kleinflugzeug nach Papua-Neuguinea

Von seinem bislang letzten Abenteuer ist Düweling gerade erst zurückgekehrt. Die Reise hat den begeisterten Flieger, der in Isny als Frauenarzt arbeitet, bis ans andere Ende der Welt gebracht. Düweling war in Papua-Neuguinea - im einmotorigen Kleinflugzeug, mit einer Gruppe Weltenbummler.

Die Insel nördlich von Australien, einst als 'Kaiser-Wilhelm-Land' zum Teil eine deutsche Kolonie, ist wenig entwickelt. Viele Regionen sind vom Straßennetz abgeschnitten. Wer dorthin reisen will, muss fliegen. Mit drei Cessnas und einer Piper hat Düwelings Gruppe neun Tage lang ein Land bereist, das kaum ein Mensch auf seinem Reiseplan hat.

Der Organisator der Reise, ein Australier, hatte die Flugkarten zum Teil mit der Hand gezeichnet, zum Teil aus Atlanten kopiert. In Europa wäre das undenkbar. Seit 42 Jahren sitzt der gebürtige Niedersachse im Cockpit. Einen Crash in Südafrika - der Motor seiner Cessna hatte ausgesetzt - überlebte er 2006 ohne Kratzer.

Den ganzen Bericht über die Reise und was Düweling alles erlebt hat finden Sie in Der Westallgäuer vom 24.08.2013 (Seite 37).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen