Landwirtschaft
Investor legt Pläne für Bio-Schlachthaus in Opfenbach auf Eis

Im früheren Autohaus Schneider in Biesenberg wollte Alexander Eisenmann-Mittenzwei ein Bio-Schlachthaus errichten. Das Gelände liegt mitten zwischen Meckatz und Opfenbach.
  • Im früheren Autohaus Schneider in Biesenberg wollte Alexander Eisenmann-Mittenzwei ein Bio-Schlachthaus errichten. Das Gelände liegt mitten zwischen Meckatz und Opfenbach.
  • Foto: Peter Mittermeier
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Investor Alexander Eisenmann-Mittenzwei hat die Planungen für ein regionales Schlachthaus in Biesenberg (Gemeinde Opfenbach) „bis auf weiteres eingestellt“. Das hat der Bio-Landwirt und Inhaber des Hofgutes Ratzenberg gegenüber der Heimatzeitung angekündigt.

Hintergrund sind Diskussionen mit dem Landratsamt um die Genehmigung seines Hofcafés am Ratzenberg. Ihm fehlten aufgrund der anhaltenden Auseinandersetzungen die „Kraft und Motivation für solch ein komplexes Projekt“, teilt Eisenmann-Mittenzwei mit. Das Landratsamt weist die Kritik freilich zurück.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Westallgäuers vom 30.06.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen