Nahversorgung
Interessengemeinschaft arbeitet an Finanzierungskonzept für neuen Dorfladen in Niederstaufen

Der Dorfladen in Niederstaufen soll wieder öffnen, allerdings an anderer Stelle. Die Interessengemeinschaft arbeitet an einem Konzept.
  • Der Dorfladen in Niederstaufen soll wieder öffnen, allerdings an anderer Stelle. Die Interessengemeinschaft arbeitet an einem Konzept.
  • Foto: Marie Luise Stübner
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Die Niederstaufener wollen die Nahversorgung am Ort halten. Zwar ist der Dorfladen seit Weihnachten geschlossen, die „IG Dorfladen“ hat aber bereits Pläne, wie es weitergehen soll. Die neunköpfige Gruppe sucht nun Unterstützer, die bereit sind, als stille Teilhaber „Bausteine“ zu finanzieren, erklärt deren Sprecher Wolfgang Sutter.

Geplant ist, eine Genossenschaft zu gründen. Mittlerweile arbeitet die Interessengemeinschaft mit dem Versorger „Ums Eck“ zusammen. Von dem bisherigen Berater Wolfgang Gröll, der unter anderem den Dorfladen in Opfenbach begleitet hat, hat sie sich getrennt. Und es gibt bereits Pläne, wie die Zeit überbrückt werden soll, bis der neue Laden öffnet.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Westallgäuers vom 01.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019